Kiez Kongress

Im September 2008 wurde der Kiez Kongress Hamburg in Kooperation mit dem Reeperbahnfestival ins Leben gerufen. Hintergrund war es, rund um den Hamburger Kiez eine Plattform für den Nachwuchs der Musikbranche zu schaffen. Der Kiez Kongress Hamburg hat sich von Beginn an mit Bravour in der Branche etabliert und findet seit Beginn im jährlichen Rhythmus statt.

In jedem Jahr bietet der Kiez Kongress den Besuchern 50 Seminare, Diskussionsrunden und Workshops zu den Themen: Verhältnis Konzertwirtschaft zur Tonträgerindustrie, Nachhaltigkeit in der Musikwirtschaft, Künstler und Tourneesponsoring durch Konzerne, Musikstandort Hamburg und Basics der Musikwirtschaft. Die Referenten sind Profis aus der Musikbranche.

Neben der Weiterbildung geht es auch um das Knüpfen von Kontakten und um die Musiktrends von morgen: Auf dem Reeperbahnfestival stellt sich die New International Music vor.

Veranstaltet wird der Kongress von auszubildenden Veranstaltungskaufleuten im Auftrag des Forums Veranstaltungskaufleute Hamburg e.V. Unterstützt von wichtigen Verbänden wie der IHM und dem idkv, wollen die angehenden Veranstalter mit ihrem Kongress den Nachwuchs fördern und den Musikstandort Hamburg stärken.